• Mario

Stefan zum Jahreswechsel

Ich grüße euch

Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachtsfeiertage mit Familie und Freunden, dies trotz den ungemütlichen Weihnachten für Ungeimpfte, die uns unsere Regierung versprochen hat.

Zu Silvester werden jetzt aber auch die Geimpften bestraft, man muss um 22 Uhr aus allen Gasthäusern und Hotels verschwinden und am liebsten ins Bett, wie ein unerzogener Schülerbub. Jetzt hagelt es an Absagen von Silvesterabenden in Gasthäusern, denn vor 10 Tagen wurde noch „normales Silvester“ versprochen. Die Hotellerie und Gastwirtschaft hatte viele Vorbereitungen und Arbeit, jetzt macht man ihnen den umsatzreichsten Tag zur Nichte. Man sieht an dem, wie unsere Regierung keine Ahnung von Vorbereitungen, von Mitarbeitermanagement und keine Ahnung von richtiger Arbeit hat. Man sieht, dass die Maßnahmen überhaupt nichts mehr mit Gesundheit zu tun haben, das der Gesundheitsminister nicht grob intelligent ist, hat er ja schon genug bewiesen, aber dass da der restliche Regierungshaufen immer noch mitspielt, ist für mich unerklärlich, Landespolitiker und Wirtschaftskammer inklusive, einfach nicht zu glauben, wie kopflos die unterwegs sind.

Es gibt jetzt die Plattform „Einheit.at“ ( Link unten stehend ) da zeigen sich knapp 900 Vorarlberger Betriebe, sie stehen ganz klar gegen Diskriminierung von Arbeitern und Angestellten, für Gleichberechtigung Aller und für eine freie Impfentscheidung. Interessant, dass sich da nur wenige Wirte zeigen, obwohl man die Tourismusbetriebe und Frisöre am meisten verarscht hat und dies immer noch tut.

Es gibt jetzt den Film „eine andere Welt“ ( Link unten stehend ) Viele Vorarlberger Persönlichkeiten, Unternehmer/innen und Angestellte widerspiegeln, was diese Regierung eigentlich schon alles angerichtet hat und immer noch ihr Treiben fortsetzt, obwohl das Corona-Kartenhaus schon sehr wackelig steht. Nehmt euch diese 1 ½ Stunden Zeit, schmeißt euch gemütlich an den Fernseher und schaut den Film an. Zum Teil richtig emotional, es macht einen grad traurig, wie wir die letzten Monate diktiert werden und wie uns die Regierung immer noch und weiterhin anlügt. Hochachtung gilt allen mutigen Beteiligten und Erscheinenden im Film, deren Ideenbringern und Produzenten. Es muntert grad richtig auf, dass noch so viele Menschen hausverständlich und skeptisch diese Coronapolitik verfolgt und nicht mehr akzeptiert was läuft. Einen aufrichtigen und herzlichen Dank allen Beteiligten des Films, es gibt keine bessere Dokumentation, die dem derzeitigen politischen Treiben nachdenklich aufzeigt. Dem Aufruf zum Spenden bin ich selbstverständlich nachgekommen (Bankverbindung auf der Homepage) da diese Produktion natürlich nur privat unterstützt wird. Es wäre schön, wenn sich diesen Film unsere Regierenden auch anschauen würden, vielleicht hat noch da und dort einer ein Herz und überdenkt sein Treiben. Das Mail könnt ihr gerne überall weiterleiten.

Ich wünsche einen guten Jahreswechsel, in der Hoffnung, in ein besseres Jahr wechseln zu dürfen, schöne Grüße, Stefan

Plattform Vorarlberger Unternehmen: www.einheit.at

Film: www.eine-andere-welt.com

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

An den Herrn Landeshauptmann Mag. Markus Wallner Nenzing, am 1.12.21 Betreff: Meine Sorge und meine Lösungsansätze in der jetzigen Corona-Situation Lieber Markus! Da wir uns p